Deutsche Sprache Rotwelsch

Rotwelsch (&fremde, unverständliche Sprache&)
Eine Geheimsprache (von Nichtsesshaften, auch von Gaunern ...), die aus einer Mischung von: dt. Begriffen, Jiddisch, Jenisch, Zigeunersprache und weiteren entstanden ist.
Reden die Jenischen Rotwelsch?
Oft hört oder liest man, wir Jenische würden Rotwelsch reden. Rotwelsch wird von altersher bis heute oft als &die Gaunersprache& bezeichnet.
Rotwelsch
Was ist "Rotwelsch"?
Rotwelsch (Wikipedia)
Rotwelsch ist ein Sammelbegriff für geheimsprachliche Soziolekte gesellschaftlicher Randgruppen auf der Basis des Deutschen, wie sie seit dem späten Mittelalter besonders bei Bettlern, fahrendem Volk (Vaganten), Vertretern sogenannter unehrlicher Berufe und in kriminellen Subkulturen in Gebrauch kamen und seit dem 17. Jahrhundert mit der Ansiedlung von Gruppen Nichtsesshafter auch regionalsprachlichen Niederschlag fanden.
Gaunerzinken-Rotwelsch
Diese Geheimzeichen werden unter Bettlern, Einbrechern, Dieben, Hausierern, fahrendem Volk, Drücker-Kolonnen oder Vertretern als Verständigungsmittel und Hinweis auf die Art des Empfanges in den betreffenden Wohnungen und Häusern verwendet.
Rotwelsch – Die deutsche Gaunersprache
Eine künstliche Sprachbarriere Hauptseminar: Sprachbarrieren Prof Dr. Heinz H. Menge Ruhr-Universität Bochum Germanistisches Institut Sommersemester 2003

Mehr zum Thema: